Häuser im Tennengau

Prähausen-Austragshaus

Puch bei Hallein, Anfang 19. Jhdt.

Dieses Haus ist ein typisches Beispiel für ein Austraghaus im Tennengau. Im Vorhaus befindet sich der offene Herd, auf dem im Sommer gekocht wurde. Im Winter diente dazu der Sesselherd in der Stube. Über der Stube liegt die Schlafkammer. Derartige Austraghäuser dienten auch zeitweilig als Behausung und Werkstatt für Handwerker, weshalb hier eine Schusterwerkstätte eingerichtet wurde.

2

Sillbauernhaus

Adnet / Waidach, 1862

Das Sillbauernhaus aus der Marmorgemeinde Adnet verkörpert den Typ des Tennengauer Einhofes, wobei der Stall direkt an den Wohnteil anschließt. Bei den Einfassungen der Haustüre, Fenster, des Herdes und beim Hauspflaster wurde Adneter Marmor verwendet. Hier sind in verschiedenen Räumlichkeiten Geräuschinstallationen eingerichtet, welche die alte bäuerliche Welt akustisch wieder lebendig machen („Haus der Geräsuche“).

4

Kellbauern-Getreidekasten

Kuchl / Kellau, 1788

In diesem freistehenden Getreidekasten ist im Erdgeschoß eine Ausstellung über Salzburger Zäune und Zaunformen eingerichtet.

6

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Ist in Ihrem Browser Adobe Flashplayer installiert? – Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.