Viel Entdecken in kurzer Zeit

Das Salzburger Freilichtmuseum bietet auch für ein begrenztes Zeitbudget viel Erlebnis.

Unsere Vorschläge sollen Ihnen helfen, Ihren Aufenthalt im Salzburger Freilichtmuseum auch mit etwas weniger Zeit zu einem eindrücklichen, tollen Erlebnis werden zu lassen. Betrachten Sie sie als Anregung - mehr geht im Salzburger Freilichtmuseum immer.

 

Vorschlag 1: Viel Abwechslung für Kinder in 2 Stunden+

Ein kurzweiliger Spaziergang vorbei an klappernden Mühlen, der Krämerei mit ihren Leckereien und dem alten Schulhaus. "Open End" am großen Kinderspielplatz und zum Abschluss mit der Museumsbahn zurück zum Eingang.

Vorschlag 2: Die Almrunde - ca. 3 Stunden

Rund um den Pinzgau mit seinen Almen und natürlich der Sonderausstellung beim Grossglockner Mauthaus - mit einem erfrischenden Kneippbad zum Abschluss.

Vorschlag 3: Die ruhige Runde - ca. 3 Stunden

Vom autarken Bergbauernleben im Pongau zu den Lungauer Höfen mit Ausstellung, sicher ein Highlight auf dieser Runde: die Schattenszenografie im Abrahamhof.

Vorschlag 4: Die Technikerrunde - ca. 2 Stunden

Von Feldbahnen, alten Traktoren, einer Sägemühle, früher Elektrifizierung, Materialseilbahn, Widder bis zum Elektrizitätswerk aus Fürstenbrunn.

Vorschlag 5: Die Handwerkerrunde - ca. 3 Stunden

Vieles machten die Bauern selbst, aber für manches brauchte es Fachleute: Vom Bürstenholzerzeuger bis zum Schmied.

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.