Zwingbrett

Katzenfirst

Auf der Seite des Tennentores, also auf der Traufseite, fällt Ihnen beim Rauchhaus Eder Fl. 26 zwischen den Stockwerken ein herausstehendes Brett auf. Dieses sogenannte Zwingbrett oder auch Zwingladen genannt ist ein herausstehendes Fußbodenbrett, das durch Nachschlagen dem Boden wieder Spannung und Dichte verlieh. Besonders bei geringer Luftfeuchtigkeit schwand das Holz und die Fugen im Boden waren nicht erwünscht.

 

Das Rauchhaus Eder mit seiner einraumtiefen Bauweise ohne Rauchabzug und den an der Fassade sichtbaren Bodenbrettern ist vom Typus her dem Spätmittelalter zuzuordnen. Über der Flurküche gab es noch keinen Kamin, der Rauch suchte sich den Weg irgendwo hinaus, deshalb auch der Name. Die dendrochronologische Untersuchung ergab aber ein Baudatum von 1642. Wahrscheinlich hat sich der Bauherr damals an schon länger stehenden benachbarten Bauten orientiert und seine finanziellen Möglichkeiten ließen vielleicht auch nur diesen sehr einfachen Bau zu.

Das Rauchhaus Eder dokumentiert im Freilichtmuseum die spätmittelalterliche Bauweise im Salzburger Flachgau.

.

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Ist in Ihrem Browser Adobe Flashplayer installiert? – Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.