Schuster, wo sind deine Leisten

Blühendes Museum

Schuster, wo sind deine Leisten

Der Beruf des Schuhmachers gehört zu den weltweit ältesten Handwerksberufen. In den letzten Jahrzehnten hat es jedoch massive Veränderungen in den meisten Werkstätten gegeben. Nur wenige Schuhe werden weiter per Hand angefertigt. Selbst Reparaturen gehen aufgrund der kostengünstigen industriellen Fertigung modischen, geklebten Schuhwerks zurück.

Und so werden Werkstätten aufgelöst, deren Bestände an Werkzeugen und Maschinen den Weg ins Museum finden. Inzwischen schon solche, die noch um 1960 moderne Technik repräsentierten.

Ein Beispiel hierfür ist die über einen Elektromotor betriebene Schusterei-Ausputzmaschine der Brüder Riha Maschinen und Metallwarenfabrik Steyr. Ein notwendiges Werkzeug des Schuhmachers, benötigt zur Sohlen- und Absatzfertigung bzw. -reparatur. Sie dient mit ihren verschieden breiten und großen Schleifbändern unterschiedlicher Körnung zum Fräsen, Schleifen und Polieren. Als Ausputz wird dabei der seitliche Feinschliff eines Schuhs bezeichnet.

Die Ausputzmaschine gehörte seit den 1960er Jahren zur Einrichtung einer Schusterwerkstatt im Tennengau, sie wurde bereits gebraucht erworben. In Gebrauch war sie bis 1987, dann wurde auch sie ausgetauscht.

Vater und Großvater des Gebers waren noch als Störhandwerker z.T. wochenlang unterwegs, nahmen Reparaturen direkt vor Ort vor und fertigten in der heimischen Werkstatt Schuhe nach Maß. Anfang der 1960er Jahre erweiterte man die vorhandene Schuhmacherwerkstatt um einen Schuhhandel. Zunächst hauptsächlich für Gummistiefel und Arbeitsschuhe. Ab den 1970er Jahren wurden Reparaturen und Schuhhandel parallel angeboten. Da die Werkstatt schließlich nur noch für kleinere Arbeiten gebraucht wurde, erfolgte in der 4. Generation der Schuhmacherfamilie eine Spezialisierung, um mit neuer Ausrichtung das Familienunternehmen fortzuführen.

Altes Handwerk, ursprünglich ganz selbstverständlich zur ländlich-bäuerlichen Lebenswelt gehörend, fristet heute vielfach nur noch Nischendasein. Eine Schuhmacherwerkstatt zeigt das Freilichtmuseum im Prähausen Austragshaus gegenüber dem Gasthaus Salettl.

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.