Das blühende Museum

Blühendes Museum

Corona – Stillstand: Das blühende Museum

Auch wenn wir unsere Besucher vermissen, so entschädigt uns die Natur in diesen Wochen mit ihrer Pracht. Das weitläufige Museumsgelände war sich weitgehend selbst überlassen. Ohne Besucher und Veranstaltungen wurden z.B. Mäharbeiten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Auf den Wiesenflächen erhielt eine Fülle verschiedenster blühender Pflanzen die Chance, nach und nach heranzuwachsen. Das Auge schwelgt in sattem Grün, knalligem Gelb, strahlendem Weiß und leuchtendem Blau bis Violett.

Die Kulturpflanzen in den Gärten brauchen jedoch die Betreuung durch unsere Gärtner. Verspätet ins Jahr gestartet, mit reduziertem Personal und erschwerten Bedingungen bei der Anzucht und dem Erwerb von Sämereien während des Corona-Stillstandes, zeigt sich die Entwicklung der Kräuter, Gewürze, Gemüse und Blühpflanzen in den Gärten deutlich verzögert. Vielleicht ist nun die eine oder andere Besucherin enttäuscht, sehen doch in diesem Jahr die Gärten da und dort anders aus als gewohnt. Aber wir nehmen zugleich bewusst wahr, dass die Natur, Gärten und Landwirtschaft lebendige Systeme sind. Abhängig von äußeren Bedingungen, die sie einzigartig werden lassen durch ihre Wandelbarkeit und Flexibilität.

Freuen Sie sich mit uns wieder ab dem 1. Juni über das blühende Museum!

 

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.