Armbadewanne

Reiseandenken

Nicht immer ist auf den ersten Blick zu erkennen, welchen Zweck ein Objekt erfüllt. Vor allem, wenn es nur in Teilen vorhanden ist.

Da ist z.B. ein blau-weiß emailliertes wannenartiges Gefäß, oval-länglich, mit hohem Rand. Ein Objekt, das aufgrund von Material und Formgebung zunächst manche Spekulation in Bezug auf die Verwendung zulässt. Handelt es sich um einen Bräter oder einen Topf zum Zubereiten ganzer Fische? Erst auf den zweiten Blick ist es jedoch als Badeartikel zu erkennen ist. Es fehlen dem guten Stück in der Sammlung des Freilichtmuseums nämlich wesentliche Bestandteile – seitlich ein Drahtgriff und ein Zweidrittel der Oberfläche bedeckender Deckel. Die Bodenmarke „Baumann 53“ mit stehendem Löwen allerdings weist auf die Herkunft hin und erleichtert dadurch die Zuordnung.

Tatsächlich handelt es sich um eine Armbadewanne, ein Produkt der Gebrüder Baumann, Stanz- und Emaillierwerk Amberg/ Oberpfalz (1872 – 1986). Im Produktkatalog von 1929 wird sie mit der Artikelnummer 3289 und einem für die Zeit hohen Verkaufspreis von 1630 Pfennigen geführt. Schon 1909 gehörte sie in der gleichen Form und Gestaltung zum Angebot.

Über die flacher verlaufende seitliche Wandung lässt sich bequem ein Arm bis über den Ellenbogen hinaus in das eingefüllte Wasser legen. Je nach Wassertemperatur wurden (und werden) Armbäder in der Art der Kneippschen Wasserkur z.B. bei nervösen Herzbeschwerden, rheumatischen und Hautkrankheiten, bei Bluthochdruck oder Kreislaufstörungen angewandt.

Die Heilkraft von Wasser ist nicht erst seit Sebastian Kneipp bekannt, erfuhr durch ihn aber einen regelrechten Boom. Entsprechende Badeartikel zu medizinischen Zwecken im häuslichen Bereich finden sich u.a. in Katalog und Preisliste der Firma Gebrüder Roittner, 1. Spezialgeschäft für Haus-, Küchen- und Hotel-Einrichtungen Salzburg aus dem Jahr 1935. Dort auch angeboten in der preiswerteren Variante aus Zinkblech.

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.