Hölzerne Dachrinnenhaken

Hölzerne Dachrinnenhalter fotografiert von Bruno Kerschner Mörtelsdorf im Lungau 1939 aus dem Inventar des Salzburger Freilichtmuseums

Hölzerne Dachrinnenhalter

Dieses Foto zeigt uns eine hölzerne Dachrinne die durch hölzerne Dachrinnenhaken gehalten wird. Metall musste beim Schmied gekauft werden und war teuer. Ein gewisses Kontingent an Holz erhielten die Bauern durch die grundherrschaftlichen Holzbezugsrechte kostenlos. Holz konnte man auch selbst bearbeiten, was wiederum Kosten sparte. So hatten die meisten Bauernhäuser bis ins 19. Jahrhundert hölzerne Dachrinnen und -haken. Man musste einen Baum mit der geeigneten Krümmung finden. Für die Dachrinnen verwendete man gerade gewachsenes Nadelholz. Die Haken wurden zwischen Pfette und Lattung eingeklemmt mit Holznägeln an den Sparren fixiert. So konnten sie nicht abrutschen.

Der Salzburger Fotograf Bruno Kerschner hat das Foto im Juni 1939 in Mörtelsdorf bei Tamsweg aufgenommen.

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Virtual Tour

Ist in Ihrem Browser Adobe Flashplayer installiert? – Erkunden Sie die Häuser und Stuben des Freilichtmuseums mit fantastischen hochauflösenden Bildern.

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.