Adventroas #11: Fetzenpuppen

Fetzenpuppen

Hier Texte eingeben ....
Hier Texte eingeben ....

Erinnerungen an Weihnachten 1933: Die Mutter kaufte einen Puppenkopf. Die älteste Schwester nähte aus Stoff einen Körper mit Händen und Füßen, den sie mit Sägespänen ausstopfte. Für die Puppe gab es zudem einige Kleidchen zum Umziehen. Das war damals für die damals fünfjährige Gisela Frauenschuh das einzige Spielzeug. Dennoch kann es sich noch heute an die Freude von damals erinnern.

Folgen Sie den Erinnerungen von Gisela Frauenschuh:

Zurück

Youtube-Kanal

Sehen Sie hier YouTube Videos vom Salzburger Freilichtmuseum!

Webcam

Verschaffen Sie sich einen Einblick mit unserer Webcam.